Jetzt Mitglied werden



  • Folgen Sie uns:

Rückblick zur Leistungsschau 2019


21. Leistungsschau des Gewerbeverbandes Schmelz e.V.

„Stark für unsere Region. Wir sind da! kompetent – persönlich – nah“

 

Unter diesem Motto stand die 21. Leistungsschau des Gewerbeverbandes Schmelz e.V. am 6. und 7. April in und um die Primshalle in Schmelz, die am Samstag, 6. April um 11:00 Uhr mit den Grußworten der Ehrengäste und dem anschließenden Durchschneiden des obligatorischen roten Bandes eröffnet wurde.

 

„Es hängt von jedem selbst ab, ob man das neue Jahr als Bremse oder Motor nutzt. Wir wollen auf der diesjährigen Leistungsschau unsere Kompetenz und unsere Innovationen zeigen“, betonte Silke Wenzel, 2. Vorsitzende des Gewerbeverbandes Schmelz, in ihrer Begrüßungsrede. Der 1. Vorsitzende Andreas Klein freute sich, dass es nun endlich los ging: „Schlaflose Nächte in den Wochen der Vorbereitung und viele Gespräche liegen jetzt hinter uns. Wir können stolz darauf sein, dass wir es aller Unkenrufe zum Trotz geschafft haben, eine solche Veranstaltung mit einem so tollen und breiten Branchenmix auf die Beine zu stellen.” Er bedankte sich bei der energis, der Kreissparkasse Saarlouis und der Volksbank Untere Saar e.G. für ihr Sponsoring und lobte auch die Unterstützung durch die Gemeinde Schmelz. Seine Gewerbekollegen forderte er auf, den Trend des Onlinehandels nicht nur als Übel, sondern auch als Chance zu sehen: „Der Trend ist dein Freund, man muss ihn akzeptieren und auch die digitalen Kanäle nutzen, also in beiden Welten unterwegs sein“, erklärte er.

 

Der Schirmherr der 21. Auflage der Leistungsschau, Landtagsvizepräsident Günter Heinrich bemerkte, dass „Gewerbetreibende ein ganz wesentlicher Bestandteil des kommunalen Lebens sind. Sie tragen Verantwortung für die Mitarbeiter und das Gemeinwohl“. Er wies auch auf die Chancen für die Gewerbetreibenden hin, die die Digitalisierung für das Gewerbe eröffne. Landrat Patrik Lauer betonte in seiner Eröffnungsrede: „Man muss immer wieder darauf hinweisen, dass es die Gewerbetreibenden vor Ort sind, die Arbeits- und Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen und örtliche Vereine vielfach mit Spenden unterstützen und so zum kulturellen Leben einen wichtigen Beitrag leisten. Ein hoher Service vor Ort ist ein gutes Argument, in der digitalen Welt zu bestehen. Zudem sind die Gewerbeverbände im Landkreis in ihrer Vernetzung auf einem sehr guten Weg.”

 

Die zahleichen Austeller in der Primshalle und deren Außengelände – darunter einige neue Firmen, aber auch viele Firmen, die auch schon in der Vergangenheit bei der Schmelzer Leistungsschau präsent waren – zeigten sich begeistert vom bewährten Konzept: Optimale Navigation der Besucher, breite Wege, ein besonderer Wohlfühlfaktor und ein einzigartiger Branchenmix aus Handel, Handwerk und Dienstleistungen, der sich sehen lassen konnte.

 

Auch für das leibliche Wohl war an beiden Tagen bestens gesorgt: Die Kindertagesstätte „Tabaluga” verwöhnte die Gäste an beiden Tagen mit Kaffee und einer Riesenauswahl an Kuchen, das Thekenteam des Gewerbeverbandes sorgte für kühle Getränke und den kleinen Hunger zwischendurch stillte das Team hinter dem Imbisstand der Fleischerei Stroh und die AG Schmelzer Karneval am Popcorn-Stand. Im Zelt verwöhnte darüber hinaus ein Kochteam die Gäste mit kulinarischen Leckereien wie etwa Pilzpfanne und Winzersteak. Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen: Ein Highlight am Samstag war unbestritten die Schmuck- und Kosmetikschau. Hier präsentierte Silke Wenzel vom „Schmuckstudio Art Design” aus Limbach ihre tollen Schmuckkreationen – aus edelsten Materialien in aufwändiger Handarbeit selbst hergestellt – und das Kosmetikstudio Melanie Schmidt aus Lebach zeigte tolle MakeUp’s zu verschiedenen Anlässen. Diese aufwändige Schau bot neben kurzweiliger Unterhaltung auch einen Einblick in die Leistungsfähigkeit und Kompetenz dieser beiden Unternehmen aus der Region! Im Anschluss zeigte die Freiwillige Feuerwehr Löschbezirk Limbach auf der Schaubühne ihre Einsatzkleidung.

 

Mit dem Ende dieser Präsentation war am Samstag noch lange nicht Schluss! Im Anschluss ludt der Gewerbeverband Schmelz ins Zelt ein, wo die diesjährige „Leistungsschau-Party” den Abend mit Live-Musik der Band „Cubis” ausklingen ließ.

 

Am Sonntag sorgte die Musikschule „mezzoforte” in der Primshalle für Unterhaltung und bot den Besuchern die Möglichkeit, verschiedene Musikinstrumente zu testen und kennenzulernen.

 

Im Rahmen der Leistungsschau präsentierte der Rallye-Nachwuchsfahrer Steven Zimmer sein Einsatzfahrzeug – einen Citroen C2 – auf dem Firmengelände von Kfz Klein Autotechnik und Service. Er zeigte sich sehr erfreut darüber, dass neben dem Sachverständigenbüro Lamest, das ihn seit Beginn seiner Karriere als Rallyefahrer unterstützt, mit Getränke Scheid, dem SJA-Racing-Shop und mit der renommierten Firma TST Fahrzeugbau weitere Sponsoren gefunden werden konnten. Uwe Schedler, Geschäftsführer von TST Fahrzeugbau, erklärte, dass er in Steven Zimmer einen hochtalentierten Rallyefahrer sieht, den er sehr gerne unterstützt. „Steven konnte im letzten Jahr als Neuling beachtliche Erfolge – auch im benachbarten Ausland – einfahren. Man sieht, dass er das Rallyeblut seines Vaters und ebenso viel Talent in sich hat”, erklärt Uwe Schedler. „Da musste ich gar nicht lange überlegen, ob ich als Sponsor einsteige!” Bei der Rallye Zerf am Ostersamstag ist das Rallye-Team Zimmer–Holz am Start. 

 

Bildergalerie

 

Auszug aus dem CityJournal Lebach / Schmelz - März 2019