Jetzt Mitglied werden



  • Folgen Sie uns:

16.09.2016

40 Jahre Gewerbeverband Schmelz

„Wir müssen der Gemeinde eine Stütze sein, Kaufkraft stärken und Kaufkraft binden“ appellierte der Ehrenvorsitzende und frühere langjährige Vorsitzende des Gewerbeverbandes Schmelz, Karl-Heinz Staudt, bei seinem einleitenden Rückblick auf die vergangenen 40 Jahre. Er hob aber auch die vielen Höhepunkte der vergangenen vier Dekaden hervor, so allen voran die Einführung der Weihnachtsaktion „Schmelzer Glückssterne“ und der Leistungsschau „Schmelzer Woche“. 1982 war man mit dem Gewerbeverband sogar live auf Sendung bei RTL in einem Beitrag mit dem bekannten Moderator und Fernsehschaffenden Frank Elsner. Viel Prominenz aus Politik und Wirtschaft, aber auch aus Show und Kunst gaben sich in Schmelz die Ehre. Das zeige, welchen Stellenwert die Gemeinde nicht zuletzt durch ihren Gewerbeverband weit über die Gemeindegrenzen hinweg inne habe.

 

Maßgeblichen Anteil an der Entwicklung der Gemeinde

Andreas Klein übernahm anschließend als amtierender Vorsitzender das Mikrofon. Er freute sich, dass so viele Gründungsmitglieder als „alte Garde“ die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit adelten, so Andreas Klein. „Gerade diesen hat nicht nur der Gewerbeverband, sondern meines Erachtens ganz Schmelz einiges zu verdanken“, so Klein weiter. Innerhalb der letzten 40 Jahre habe der Gewerbeverband maßgeblichen Anteil daran gehabt, Schmelz als attraktive Gewerbe-, Wohn- und Einkaufsgemeinde in der Region fest zu verankern. „40 Jahre Interessenvertretung der Gewerbetreibenden unserer Gemeinde bedeutet, neben der Eigeninitiative der einzelnen Mitglieder und der Gemeinschaftsinitiative des Verbandes, auch viele Gespräche, Verhandlungen, Diskussionen und Anliegen vorzubringen bei den verantwortlichen Vertretern der Gemeinde“, so Andreas Klein. Dass dies nicht immer ohne Reibungen über die Bühne ging, verstehe sich von selbst. „Aber man kann nicht verleugnen, dass wir stets ein partnerschaftliches Verhältnis mit der Schmelzer Verwaltung hatten und unsere Anliegen angehört wurden“, begrüßte der Vorsitzenden den Bürgermeister der Gemeinde Schmelz, Armin Emanuel.

 

Ein großer Dank an den langjährigen Vorsitzenden Karl-Heinz Staudt

Ein großes Wort des Dankes richtete Andreas Klein an den langjährigen Vorsitzenden und heutigen Ehrenvorsitzenden des Gewerbeverbandes Schmelz, Karl-Heinz Staudt. Er sei ihm immer ein guter Ratgeber und väterlicher Freund gewesen, so Klein. „Unter Karl-Heinz ist der Gewerbeverband Schmelz schnell gewachsen und zu einer festen und wichtigen Institution in Schmelz und darüber hinaus geworden“, erklärte er dazu.


Großes Lob auch vom Bürgermeister

Bürgermeister Armin Emanuel bemerkte, dass er während seiner nun bereits mehr als 25-jährigen Amtszeit und schon davor stets gern den Weg des Gewerbeverbandes begleitet habe. Nachdem er alle bisherigen Vorsitzenden des Verbandes auf diese Weise haben kennen lernen dürfen, hob er ganz besonders die Arbeit von Karl-Heinz Staudt als eine prägende Epoche des Verbandes hervor. Der Verband habe einen großen Anteil an dem Ruf als „lebendige Gemeinde“, der Schmelz innewohne. Man habe sich sehr stark in den Dienst der Sache gestellt und damit den Standort Schmelz gestärkt.



Gewerbeverband in Zahlen

Seit nunmehr über 40 Jahren Ansprechpartner für die Schmelzer Unternehmen

  • Bereits

    41

    Schmelzer Schmackes

  • Seit über

    40

    Jahren aktiv